Definition "Regenerative Landwirtschaft"

Antworten
Manfred
Site Admin
Beiträge: 1251
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Definition "Regenerative Landwirtschaft"

Beitrag von Manfred » 12.06.2018, 00:29

In diesem Thread möchte ich eine zeitgemäße Definition entwickeln:

Der Begriff Regenerative Landwirtschaft dürfte auf Robert Rodale zurückgehen. (Sohn des Bio-Pioniers und Rodale Institute Gründers Jerome Irving Rodale). [1][2][3].

Er prägte den Begriff "Regenerative Organic Agriculture"
"Regenerative organic agriculture improves the resources it uses, rather than destroying or depleting them. It is a holistic systems approach to agriculture that encourages continual onfarm innovation for environmental, social, economic and spiritual wellbeing." [1]

"Die regenerative organische Landwirtschaft verbessert die Ressourcen, die sie nutzt, statt sie zu zerstören oder auszubeuten.
Es handelt sich um einen ganzheitlichen Zugang zur Landwirtschaft, der zu kontinuierlichen Innovationen auf den Höfen anregt,
um das ökologische, soziale, wirtschaftliche und spirituelle Wohlergehen zu fördern."

"Robert Rodale, ..., coined the term ‘regenerative organic agriculture’ to distinguish a kind of farming that goes beyond simply ‘sustainable.’ Regenerative organic agriculture “takes advantage of the natural tendencies of ecosystems to regenerate when disturbed. In that primary sense it is distinguished from other types of agriculture that either oppose or ignore the value of those natural tendencies.”11 Regenerative organic agriculture is marked by tendencies towards closed nutrient loops, greater diversity in the biological community, fewer annuals and more perennials, and greater reliance on internal rather than external resources.11 Regenerative organic agriculture is aligned with forms of agroecology practiced by farmers concerned with food sovereignty the world over." [1]

"Robert Rodale ... schuf den Begriff 'regenerative organische Landwirtschaft' um eine Art der Landwirtschaft zum beschreiben, die mehr als nur 'nachhaltig' ist. Die regenerative organische Landwirtschaft macht sich die natürliche Tendenz von Ökosystemen zu nutze, sich nach einer Störung zu regenerieren. Hierin unterscheidet sich sie wesentlich von anderen Arten der Landwirtschaft, welche sich diesen natürlichen Abläufen entgegen stellen oder ihren Wert ignorieren. Die regenerative organische Landwirtschaft zeichnet sich durch eine Entwicklung hin zu geschlossenen Nährstoffkreisläufen, einer höheren Biodiversität, dem Einsatz von weniger einjährigen und mehr mehrjährigen Pflanzen, und eine stärkere Besinnung auf interne statt auf externe Ressourcen aus. Die regenerative organische Landwirtschaft ist mit agrarökologischen Praktiken verbunden, die auf der ganzen Erde von Bauern praktiziert werden, die sich mit Nahrungssouveränität befassen."

[1] https://rodaleinstitute.org/assets/WhitePaper.pdf
[2] https://en.wikipedia.org/wiki/J._I._Rodale
[3] https://en.wikipedia.org/wiki/The_Rodale_Institute



alpenblümchen
Beiträge: 53
Registriert: 20.05.2018, 22:42

Re: Definition "Regenerative Landwirtschaft"

Beitrag von alpenblümchen » 27.10.2020, 20:20

Auf Facebook: Konservierende Anbausysteme.




Antworten